Liebe LeserInnen,

Informationen schaden nur dem, der sie nicht hat!

Ein herzliches Willkommen zur 3. Ausgabe des SOH-Magazins, mit dem wir Ihnen erneut viel Wissenswertes und Informatives über Gesundheit in ganzheitlicher eigener Verantwortung, freies Denken & Leben und freie Weltanschauung ans Herz legen.

Für Sie ist dieses Magazin gratis. Helfen Sie uns diese Informationen zu verbreiten und empfehlen Sie das Magazin und den Newsletter weiter!

Viele Menschen merken mittlerweile, dass etwas an dem System in dem sie leben, nicht stimmt. Die ersten großen Lügen und Vertuschungen aus Politik und Wirtschaft werden langsam aufgedeckt. Was gestern noch als sicher und richtig galt, ist plötzlich gefährlich und unsicher. In den Bereichen Finanzen und Gesundheit (in Europa steckt die gleiche Industrie dahinter…) kommt allmählich Panik auf, dass der Jahrhundertbetrug am Menschen in Kürze auffliegt und das ganze Kartenhaus zusammenbricht.

Verwirrung, Orientierungslosigkeit machen sich breit und die quälende Frage „Wie soll das nur weitergehen?“ wird schon jetzt oft gestellt. Doch Vorsicht! Angst ist ein schlechter Ratgeber! Angst lähmt, bringt Sie in die Opferrolle, aus der dann oft die wirklich entmutigende Haltung: „Da kann man nichts machen…!“ resultiert. Doch „man“ kann, Sie können, du kannst!

Lassen Sie sich durch die „Massenmedien“ keine Angst einflößen! Bleiben sie mutig, wachsam und geistig frei. Suchen Sie nach Lösungen für sich und für Ihr Umfeld. Diese Lösungen werden sich zeigen, insbesondere dann, wenn Sie nicht in Panik verfallen und versuchen innere Ruhe zu bewahren. Denn darauf kommt es letztendlich an. Panik würde nur jenen die Bälle zuspielen, die dann ein neues Spiel mit den alten Regeln eröffnen würden.

Sie haben es in der Hand! Sie können nicht die ganze Welt ändern, aber sie können sich selbst verändern: Ihre Ansichten, Ihre Dogmen überprüfen, offen für weitere Informationen sein (auch wenn diese erst einmal abwegig und „zu gut um wahr zu sein“ erscheinen), Ihre Gewohnheiten prüfen und ggf. ändern und vor allem Ihr Denken und Fühlen!

Fangen Sie an, unbequeme Fragen zu stellen – Ihrem Banker, Ihrem Arzt, Ihrem Lokalpolitiker, Ihrer Krankenversicherung, Ihrem Apotheker!

Eignen Sie sich eigenes, unabhängiges Wissen an! Lassen Sie neue Meinungen, Erfahrungen, Hypothesen und Beweise zu! Wenden Sie sich der Lösung zu, nicht dem Problem!

Als ich den Entschluss fasste dieses Magazin als Herausgeber zu begleiten, war das der nächste für mich notwendige Schritt („notwendig“ = „die Wende aus der Not“). Die Essenz der jahrelangen Forschungen, Recherchen und Erfahrungen aus einem weltweiten Netzwerk steht Ihnen nun monatlich in diesem Magazin zur Verfügung.

Ich lade Sie ein sich durch die vielseitigen Beiträge in dieser Ausgabe buchstäblich inspirieren zu lassen! Sie haben vielleicht selbst interessante Beiträge und Themen beizusteuern? Dann schreiben Sie uns gern eine mail!

Ihr Daniel Barz

 

Sie können die 3. Ausgabe des Spirit of Health Magazins unten online durchblättern und hier als PDF herunterladen.
Alle einzelnen Artikel der 3. Ausgabe finden Sie hier auch online.